Augenheilkunde

Die Augenheilkunde umfasst die Erkrankungen und Funktionsstörungen des Sehorgans und des Sehsinnes. Ein genaues Wissen und spezielle Instrumente sind zur Erkennung und Therapie von Augenerkrankungen notwendig.

Die Tierklinik Belm verfügt für die Augenheilkunde über eine spezielle Geräteausstattung. Wir benutzen eine binokulare mikroskopische Spaltlampe zur Untersuchung der äußeren Augenabschnitte wie Augenlider, Bindehäute, Nickhaut, Hornhaut und auch der inneren Augenabschnitte wie vordere Augenkammer, Iris und Linse.

Die Netzhaut wird mit einem direkten und indirekten Ophthalmoskop untersucht. Um diese Untersuchung zu dokumentieren und damit den Verlauf von Erkrankungen des Augenhintergrundes besser zu erfassen, steht eine Videoaufzeichnung zur Verfügung. Ein spezielles Druckmessgerät (Tono-Vet®) ermöglicht die exakte Erfassung des Augeninnendruckes zur Erkennung des grünen Stars. Eine spezielle diagnostische Aufsatzlinse ergänzt die Untersuchung bei der Suche nach der Ursache des Problems durch einen Einblick in den Kammerwinkel. Mit einer speziellen Ultraschall-Sonde können die tieferen Augenstrukturen auch beim trüben Auge dargestellt werden.

Operationen am Auge werden ebenfalls durchgeführt. Diese werden an den Augenlidern (z. B. Rolllid, Nickhautbläschen), an der Hornhaut (z. B. Verletzungen, Geschwüre) oder im inneren des Auges (Linsenluxation, Implantate) durchgeführt. Da die Strukturen am Auge sehr klein sind, werden für diese Eingriffe ein Operationsmikroskop sowie spezielle mikrochirurgische Instrumente verwendet.

Frau Dr.Nägele ist Spezialistin im Bereich der Augenheilkunde und verfügt über eine Zusatzbezeichnung auf diesem Gebiet. Sie betreut in der Klinik die Augenpatienten, führt alle erforderlichen Untersuchungen und medikamentelle sowie chirurgische Therapien am Auge durch.