Digitale Endoskopie

In unserer Klinik stehen uns verschiedene flexible Endoskope unterschiedlicher Länge zur Verfügung. Alle sind mit einer Kamera ausgestattet sind, so dass Bilder und Videos auf einem Monitor zur Beurteilung aufgezeichnet werden können.

Die Untersuchung findet in der Regel in der Klinik statt. Bei der Endoskopie kann das Innere des Pferdes am stehenden Tier visuell beurteilt werden und durch den Arbeitskanal können Spül- und Gewebeproben zur weiteren Untersuchung durchgeführt bzw. entnommen werden.

Im Allgemeinen wird die Videoendoskopie für folgende Lokalisationen und Gebiete eingesetzt:

  • Atmungsapparat
  • Gastro-Intestinaltrakt
  • Harnapparat
  • Genitaltrakt

Bei Erkrankungen des Atmungsapparates können mittels der Endoskopie Teile der Nasengänge, des Rachens, des Kehlkopfes (Laryngoskopie), der Luftsäcke, der Luftröhre und der Bronchien (Bronchoskopie) untersucht werden. So können Ursachen für Atemgeräusche, Nasenausfluss und Husten gefunden werden. Dabei spielen Spülproben zur zytologischen und bakteriologischen Untersuchung eine wichtige Rolle.

Ein anderes Einsatzgebiet der Endoskopie ist die Untersuchung des Gastro-Intestinaltraktes. Erkrankungen des Schlundes, des Magens (Gastroskopie), des Zwölffingerdarms und selten des Rektums stellen Indikationen dar. Insbesondere zur Abklärung von Magenulzera ist die Gastroskopie ideal.

     

Der Harntrakt kann bei Symptomen wie Harndrang und blutiger Urinabsatz oder bei Verdacht auf Blasensteine oder Blasenentzündung sowohl bei männlichem als auch weiblichem Pferd endoskopisch abgeklärt werden. Dabei können auch mittels Katheter Harnproben aus den Harnleitern zur weiteren Diagnostik bei Nierenerkrankungen entnommen werden.

Die Endoskopie des Genitaltraktes umfasst in der Regel die Spiegelung der Gebärmutter (Hysteroskopie) im Rahmen der Sterilitätsdiagnostik. Verklebungen und Spangenbildung der Gebärmutterschleimhaut, aber auch chronische Entzündungen bis zur Vereiterung der Gebärmutter können visualisiert werden.